Firmengeschichte

Seit der Gründung 1931 durch Willibald Rössler und seiner Frau Maria geb. Fetzer besteht der Betrieb am Gottlob-Bauknecht-Platz.

1963 übernahm der Schwiegersohn und Elektromeister Otto Lehar mit seiner Frau Lotte den Betrieb. Was vorher Licht,- Kraft,- Radioanlagen hieß, wurde nun zu ELEKTRO-RÖSSLER.

Nach der Übernahme der Firma Elektro-Rössler im Jahr 1997, durch den Elektromeister Rainer Hoffmann, hat sich im Installationsbereich einiges verändert. Den "Elektriker" von damals gibt es so nicht mehr.

 

Als zukunftsorientierter Fachmann bietet Herr Hoffmann Sicherheitstechniken rund ums Haus, wie Alarm - und Brandmeldeanlagen, Videoüberwachung oder aber die umweltfreundliche Energienutzung über eine Photovoltaik-Anlage. Weitere Bereiche der modernen Kommunikation werden über EDV-Vernetzungen, Telefon- und Satelliten-Anlagen in Verbindung mit hochwertigen Produkten durch die Firma Elektro-Rössler dem Kunden angeboten.

Das Sortiment des Ladengeschäftes reicht von der einfachen Glühbirne, den kleinen Elektrohelfern über Kücheneinbaugeräte, Waschmaschinen, Trockner bis hin zu Wohnraumleuchten für jeden Einrichtungsstil, sowie Zweck- und Außenleuchten.

Trotz der allgemein schwierigen Lage wurde bei Elektro-Rössler regelmäßig jungen Menschen mit einem Ausbildungsplatz eine Zukunftsperspektive geboten. Obwohl hohe Anforderungen an diesen Ausbildungsberuf gestellt werden, kann der Ausbildungsbetrieb die Leistung eines 1. Kammersiegers beim Leistungswettbewerb der Handwerkskammer Stuttgart vorweisen.

Die Obermonteure Hans Müller und Martin Schmid sowie zwei Jungmonteure und ein Lehrling bilden auch heute noch ein fachkompetentes Mitarbeiterteam.